Hausordnung

Um einen harmonischen Schulalltag zu gewährleisten, sind die nachfolgenden Verhaltensregeln einzuhalten. Sie basieren auf Fairness und bilden eine vernünftige und verantwortungsbewusste Arbeitsgrundlage für jeden.


Unterrichts- und Pausenzeiten

Die Unterrichts- und Pausenzeiten werden mit dem Klingelton angezeigt und müssen von allen eingehalten werden (Ausnahme: mehrstündige Klassenarbeiten und Prüfungen).


Zum Unterricht

Pünktlichkeit ist von allen am Unterricht Beteiligten zu gewährleisten. Wenn 10 Minuten nach Unterrichtsbeginn der entsprechende Fachlehrer nicht anwesend ist, wird das vom Schülersprecher oder einem anderen Schüler im Sekretariat, Frau Worseck oder anderen Lehrer gemeldet. Schüler, die zu spät zur 1. Stunde kommen, benötigen einen Verspätungszettel um am Unterricht teilnehmen zu können. Dieser ist im Trainingsraum zu beantragen.
Es ist die Pflicht eines jeden Schülers auf Ordnung und Sauberkeit auf dem gesamten Schulgelände zu achten sowie Schmierereien und Beschädigungen sofort zu melden. Nach der letzten Stunde im jeweiligen Raum sind das Licht auszuschalten, die Fenster zu schließen und die Stühle hochzustellen.
Kopfbedeckungen sind in den Räumen abzusetzen. Jacken und Mäntel werden vor dem Unterrichtsbeginn an den dafür vorhandenen Garderobenhaken angehangen.
Essen ist im Unterricht nicht gestattet.
Die Benutzung von internetfähigen oder elektronischen Geräten ist während des Unterrichts untersagt. Sie sind vor der Stunde auszuschalten. Ausnahmen kann der jeweilige Fachlehrer durch Sonderregelungen bewilligen oder anordnen. Bei Nichteinhaltung dieser Regel gilt folgendes:
Bei erstmaliger Zuwiderhandlung gibt der Schüler nach Aufforderung das Geräte der Lehrkraft und erhält sie am Ende der Stunde wieder.
Bei einem wiederholten Verstoß wird das Gerät im Sekretariat bis zum Ende des Unterrichtstages verwahrt. Dann kann es vom Schüler abgeholt werden.
Bei jedem weiteren Verstoß dieser Regel werden die Eltern über den Einzug des Gerätes  informiert. Sie können es sich dann abholen.
Es besteht kein Versicherungsschutz für gestohlene und beschädigte Wertgegenstände.


Regeln für Pausen

Die 10-Minuten-Pausen sind keine Hofpausen. Sie dienen zum Klassenraumwechsel und zur Vorbereitung auf den Unterricht. In den großen Pausen können sich alle Schüler auf dem Schulhof oder im Schulgebäude aufhalten. Dazu sind die Schulflure mit Sitzgelegenheiten ausgestattet. Lautes Abspielen von Musik bzw. anderen akustischen Darstellungen sind im Schulhaus untersagt.


Gesundheitsschutz

Der Konsum von Suchtmitteln laut Jugendschutzgesetz ist während der gesamten Unterrichts- und Pausenzeiten und bei allen außerunterrichtlichen Veranstaltungen verboten. Alle dem Waffengesetz unterliegenden Waffen, waffenähnliche Gegenstände und ihre Nachbildungen sind an der Schule verboten, ebenso Munition, Feuerwerkskörper und explosive Stoffe. Besteht der Verdacht auf Rauschmittelkonsum oder der Besitz von gefährlichen Gegenständen ist sofort die Schulleitung zu informieren.
Verdächtige Substanzen und Gegenstände werden bis zur Klärung des Sachverhalts eingezogen. Embleme, Abzeichen, Schriftzüge, Lieder und Musikstücke, die verfassungswidrig sind und die Würde des Menschen verletzen, sind verboten und dürfen bei schulischen Veranstaltungen nicht gezeigt und gespielt werden.


Allgemeine Hinweise

Die Schule gehört allen. Wir sind daher bemüht, das Schulhaus und den Schulhof sauber zu halten und Beschädigungen, Verunstaltungen und Verschmutzungen zu vermeiden. Daher dürfen Permanentmarker nicht mitgebracht werden. Wer dagegen verstößt, wird zu Reinigungsarbeiten herangezogen bzw. dazu angehalten, den entstandenen Schaden zu bezahlen oder durch gemeinnützige Arbeit wieder gut zu machen. Die Toiletten werden von vielen Schülern genutzt, deshalb sollen sie von jedem ordentlich und sauber verlassen werden. Die Jungentoilette wird während des Unterrichts verschlossen. Bei Bedarf kann der Schlüssel gegen Unterschrift im Trainingsraum ausgeliehen werden. Sollte ein Schüler den Unterricht im Laufe des Tages krankheitshalber abbrechen müssen, meldet er sich grundsätzlich beim Klassenlehrer und nur im Ausnahmefall im Sekretariat ab. Fahrräder dürfen nur an den dafür vorgesehenen Plätzen abgestellt werden. Auf dem Schulhof ist das Fahrradfahren untersagt.

 

Auf unserem Schulgelände gilt das
Jugendschutzgesetz !