"Investition in Ihre Zukunft" Dieses Projekt wird im Rahmen des Programmes "Initiative Oberschule" gefördert. Die Finanzierung der "Initiative Oberschule" erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes Brandenburg und der Bundesagentur für Arbeit. Hier geht es zur Broschüre.

Das Unterrichtsfach Praxislernen hat an der Pierre de Coubertin Oberschule Potsdam bereits im Schuljahr 2003/ 2004 begonnen. Durch diese Profilierung konnten wir den Standort Oberschule in unserer Stadt festigen, auf neue gesellschaftliche Anforderungen reagieren und eine intensive Vorbereitung unserer Schüler auf den Übergang von der Schule in die Berufsausbildung starten.

 

Das aktuelle Projekt „Praxislernen in Werkstätten“ wird im Rahmen der „Initiative Sekundarstufe I“ (INISEK I) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

 

Die Schüler lernen zahlreiche Berufe in den Berufsfeldern Handel, Soziales, Handwerk und Berufe in Uniform kennen. Durch den fächerübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht in PXL mit anderen Fächern wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik, WAT und Kunst können  unsere Schüler Inhalte und Themen in einen größeren berufsorientierten Zusammenhang einordnen, Bezüge zu ihrem engeren Lebensumfeld herstellen, um sich dann später für einen Ausbildungsberuf zu entscheiden.
Aktuell lernen die Schüler der 8.Klasse 4 Stunden und die Schüler der 9.Klassen 6 Wochenstunden im Fach PXL.

 

Wir arbeiten in der Schule in unseren Fachräumen. Sehr erfolgreich ist die enge Zusammenarbeit mit anderen Firmen.

 

Potsdam   

Kita Regenbogenland, Kita Sportakus, VIP, VZ (Verbraucherzentrale des Landes Brandenburg), AWO Seniorenzentrum, Feuerwehr, Autohaus Böttche, Institut für Getreideforschung in Rehbrücke, Sterncenter, Blume 2000 usw.

Teltow

Industriemuseum Teltow

Ludwigsfelde

Werkstätten im Zentrum für Aus-und Weiterbildung (ZAL)

Im Rahmen des PXL-Unterrichts ist es uns auch wichtig, die Kompetenzen unserer Schüler weiter zu entwickeln: Teamarbeit, respektvoller Umgang miteinander, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, gute Grundlagen bei der Computerarbeit, Kenntnisse für die Bewerbung  u.a.

Jahrgang 7

Teilnahme am Zukunftstag

Jahrgang 8

Aktueller Plan siehe Schaukasten Praxislernen!!!  

 

Projekte


  • Ein fester Unterrichtstag (dienstags) , 4 Stunden
  • Sammeln vielfältiger Informationen über Berufe
  • Erstellen von Berufsbildern
  • Arbeitsplatzerkundungen mit anschließender Präsentation
  • Erstes „Ausprobieren“ an verschiedenen Arbeitsplätzen
  • Schriftliche Bewerbung für ein Praktikum in Klasse 9
Besuch bei der Feuerwehr
Auch das Annähen von Knöpfen will gelernt sein

Jahrgang 9

  • 1 fester Unterrichtstag (mittwochs) pro Woche für alle Schüler
  • Aufteilung des Schuljahres in Trimester
  • Schüler sind in 3 verschiedenen Betrieben im Praktikum
  • Abschluss jedes Trimesters mit einer Facharbeit oder einer Präsentation
  • zum Schuljahresabschluss 3 Wochen Praktikum in einem selbstgewählten Betrieb

Jahrgang 10

  • Bewerbertraining
  • Beratungsgespräche mit unserer Berufsberaterin
  • 2 Wochen Praktikum in einem selbstgewählten Betrieb