Projektwoche Praxislernen im 8. Jahrgang 2014

Am 30.Juni startete die Projektwoche des 8.Jahrgangs. Alle Schüler freuten sich auf die unterrichtsfreie Woche und waren neugierig auf das,  was sie erwartet.

Die Gruppe für Soziales besuchte soziale Einrichtungen in Potsdam, so z.B: den Kindergarten, das Seniorenheim  „Hasenheyerstift“ sowie das Oberlinhaus. Sinn und Zweck ist der generationenübergreifende Austausch. Neben den Verschönerungsarbeiten wurde mit den Kindern gespielt. Mit den Senioren unternahmen die Schüler einen Spaziergang mit Rollstühlen durch unser Weltkulturerbe Park Sanssouci. Dabei  kamen sie in angeregte Gespräche.

Die Kunstgruppe gestaltete  selbstgemachte Kinderbücher. Es war jedem Schüler freigestellt, zu welchem Thema er am PC eine Geschichte verfasst. Die Kinderbücher wurden illustriert und laminiert

Die Textilgruppe nähte Schürzen für das Praxislernprojekt im Institut für Getreideverarbeitung in Rehbrücke.

Die Handwerkgruppe renovierte die Schulbänke am Haupteingang, indem sie das alte Holz durch Neues ersetzte und einen Anstrich auftrug.

Die Wirtschaftsgruppe bekochte die Schüler und Lehrer täglich mit leckeren Gerichten. Am Montag gab es Nudeln mit Tomatensauce und Basilikum. Am Dienstag kochten sie   Reispfanne mit Fleisch und am Mittwoch  bereiteten sie dann  Suppe  zu. Und am letzten Tag gab es Nudelsalat und Kartoffelsalat. Für jeden Geschmack gab es etwas.

Die Keramikgruppe  gestaltete Teller, Schalen und Serviettenhalter   und schmückt sie mit Kräutern für die Küche. Die Theorie erfolgt am PC,  indem die Schüler eine PowerPoint zur abschließenden Präsentation zu Küchenkräuterkunde und Techniken der Keramik erarbeiteten. Die geformten Gegenstände für die neue Küche werden zum Schulbeginn gebrannt und fertig gestellt.

Die Pressegruppe ging zu den anderen Gruppen und informierte sich, fotografierte und dokumentierte  die   Tätigkeiten während der Projektwoche. Unsere Aufgabe war es eine  Zusammenfassung  der Ergebnisse der Gruppen zu erstellen.

Begegnung mit unseren Nachbarn in Stettin

Nicht alle Schüler des 8. Jahrgangs sind in der Schule geblieben. Um etwas über die polnische Kultur und Lebensweise unserer Nachbarn zu erfahren, fuhren  sie 3 Tage nach Stettin. Um die  polnische Kultur sowie die Stadt zu erkunden.

Am letzten Tag unserer Projektwoche stellten alle Gruppen ihre Arbeitsergebnisse in Form von Powerpointpräsentationen, Plakaten und selbstgestalteten  Materialien  bzw. Erzeugnissen vor und informierten über Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten aus ihren Bereichen.

Als berufsvorbereitende Oberschule genießen wir das Privileg,  Verschönerungs- und Verbesserungsmaßnahmen unter Anleitung unser Lehrer für uns an der Schule durchführen zu können.

Geschrieben von Luca Hellmann (Arbeitsgruppe Presse)